Familienurlaub Riesengebirge 1998

Vilsen - Magdeburg - Dresden - Görlitz - Jelina Gora - Bela u Pecky

Seit vielen Jahren standen die knochigen Gerippe der von Wind und saurem Regen geplagten Bäume am Rand des Abstiegs von der Schneekoppe. Längst hatten sie Äste und Rinde verloren. Ihre nackten, verschrobenen Leiber ragten wie Mahnmale dem Him-mel im Nebel entgegen. Eiszapfen hingen wie Stalaktiten an den Geistern des Waldes. Durch diese trostlose Szenerie rutschten wir den sich windenden Weg auf glattem Eise hinunter. Wurzeln und herab hängende Äste dienten uns als Halteseile.

Abgekämpft, durchnässt und sicherlich mit ein paar blauen Fle-cken versehen erreichten wir Pec. Heißer Tee wärmte uns auf, machte uns bereit für die Fahrt nach Bela u Pecki, wo wir uns nach dieser Anstrengung vom alten Jahr verabschiedeten.